DIE 21 TAGE CHALLENGE


20. Dezember 2016

Was ist die 21 Tage Challenge?

by Diana Archer-Mills

files/images/BLOG/Blogeintraege/Ernaehrung/food-addiction.jpg

 

IST SIE DIE RICHTIGE FÜR DICH?

Wenn dich deine Waage im Badezimmer belustigt anschaut, dein Bauch über den Hosenbund deiner Lieblingsjeans quillt und deine Freunde dir neuerdings sagen, wie toll deine „Kurven“ sind – dann denk mal darüber nach, die Gabel abzulegen und die 21 Tage Challenge auszuprobieren. Wir können dir nicht versprechen, dass es leicht wird. Aber es lohnt sich.

Es ist keine gewöhnliche Diät. Die 21 Tage Challenge ist ein schneller Weg, deinen Körper wieder auf ein gesünderes Ernährungsschema einzustellen, ohne dabei ständig "auf Diät zu sein". So viele Diäten versprechen einfach zu sein und versichern dir, dass du nicht einmal merken wirst, dass du auf Diät bist. So ist die 21 Tage Challenge nicht. Es braucht harte Arbeit um sie durchzuziehen und es wird Zeiten geben, in denen du dir wünschst nie damit angefangen zu haben... aber die Mühe wird sich lohnen! 

Wenn du dich für dieses Programm entscheidest, wirst du Gewicht und Fett verlieren. Du wirst ein gesünderes Leben führen und deinem Körper beibringen, sich zu wünschen, was er braucht. Du wirst langfristige, einfach zu erhaltende Essgewohnheiten aufbauen, die weder dein Familien- noch dein soziales Leben beeinträchtigen. Und das Beste ist, es dauert nur drei Wochen. Das ist weniger Zeit, als dein selbstgeschnittener Pony braucht, um wieder nachzuwachsen. Aber im Gegensatz zu dem Pony wirst du die Challenge nicht bereuen, versprochen! Du wirst lediglich bereuen, es nicht schon früher ausprobiert zu haben.

 

WOHER KOMMT DIE 21 TAGE CHALLENGE?

Diese kohlenhydratreduzierte Diät wurde von Dr. Jackie Mills und Corey Baird entwickelt. Jackie – ursprünglich Geburtshelferin und Allgemeinmedizinerin – ist Spezialistin in der Ernährungsmedizin und hat schon oft die Wirkung von guter Ernährung auf die Gesundheit und Vitalität von Menschen beobachtet. Corey hat ein Diplom in Personal Training und ist ein zertifizierter CHEK Practitioner (Level 2), ein zertifizierter CHEK Holistic Lifestyle Coach (Level 2) und ein zertifizierter BioSignature modulation practitioner.

 

NIMMST DU DIE HERAUSFORDERUNG AN?

Bevor du mit der 21 Tage Challenge beginnst, empfiehlt es sich bei Lebensmittelunverträglichkeiten oder Vorerkrankungen mit einem Arzt oder einem anderen Experten zu sprechen, um sicherzustellen, dass dein Gesundheitszustand in Ordnung ist. Zudem solltest du zunächst deine bisherigen Essgewohnheiten verstehen, bevor du deine Ernährungsweise gezielt umstellst. Zeichne dazu eine Woche lang auf, was du isst und trinkst.
Du kannst deine üblichen Anteile an Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten mit einem Online Ernährungstagebuch verfolgen. Oder schaue dir unsere Vorschläge für einige tolle Food Tracking Apps in unserem 21 Tage Challenge Guide an.

Wir empfehlen dir, den Plan wirklich genau einzuhalten, vor allem die vorgeschriebenen Mengen an Gemüse und Wasser, sowie das Essen in regelmäßigen Intervallen. Falls du nicht ganz ohne Kohlenhydrate leben kannst, dann achte bitte darauf, dass sie vollwertig, unverarbeitet und nährstoffreich sind.

 

WAS SOLLTEST DU ESSEN UND TRINKEN?

Wir empfehlen vier Mahlzeiten am Tag. Jede Mahlzeit sollte Folgendes beinhalten:

1) Protein – eine Handfläche tierisches Protein wie Fisch, Hühnchen, Pute, Ente, Schwein, Rind, Lamm, Schalen-/Krustentiere und Eier.

2) Fette – einen Daumen, damit du die wichtigsten Fettsäuren zu dir nimmst, wie Avocado, Olivenöl, Walnüsse und Leinsamen

3) Kohlenhydrate – ein oder zwei Hand voll stärkearmes Gemüse wie Spargel, Weißkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Blattgemüse, rohe Möhren, Zwiebeln, Tomaten und Aubergine.

Wenn du als Mahlzeit einen Protein-Shake nimmst, empfehlen wir dafür eine einfache Protein Quelle und Wasser zu nehmen. Frauen sollten mit 0,3g und Männer mit 0,5g pro Kilo Körpergewicht rechnen. Nimm dein Körpergewicht in kg und multipliziere es mit 0,033 - so viel Liter Wasser solltest du trinken, plus ein extra Glas pro Stunde Sport. Kräutertee, schwarzer Tee oder schwarzer Kaffee (ohne Süßungsmittel) sind auch in Ordnung.

Lebensmittel, die du vermeiden solltest? Milchprodukte, Getreide einschließlich Haferflocken, Polenta, Reis und Couscous, Weizen, Obst, Hülsenfrüchte, stärkehaltiges Gemüse sowie Sojaprodukte außer Tamari Sojasauce.

 

WORAUF WARTEST DU?

Denk daran, dieser Ernährungsplan ist schwierig. Du wirst Momente haben, in denen du am liebsten deinen eigenen Arm essen würdest, und Zeiten, in denen du gerne jemanden überfallen würdest – um an seine Portion Pommes zu kommen. Berufe dich in solchen Situationen auf deinen gesunden Menschenverstand und steuere das Gleichgewicht zwischen Zurückhaltung und der Versorgung deines Körpers mit allen notwendigen Nährstoffen. Dass die 21 Tage Challenge hart ist steht außer Frage. Aber wenn du in drei Wochen elegant in die enge Jeans gleitest… wird der ganze Schmerz vergessen sein!

Vergiss nicht, dir den kompletten 21 Tage Challenge Guide durchzulesen um alle Information und Tipps zu bekommen, die du brauchst. In Kürze kannst außerdem auch das 21 Tage Challenge Rezeptbuch downloaden. Dort findest du eine Vielzahl von einfachen Rezeptideen, mit denen du in die Challenge starten kannst.

 

21 TAGE CHALLENGE: DAS REZEPTBUCH

Du hast dich dazu entschieden, dich an die 21 Tage Challenge zu wagen? Glückwunsch! Mach dich bereit für neue Energielevel, besseren Schlaf und eine verbesserte Verdauung, ganz zu schweigen von der schmaleren Taille. Du bist heiß, du bist bereit diese Challenge mit beiden Händen zu fassen und zu zeigen, wer der Chef ist. Aber… womit sollst du anfangen? Unser Rezeptbuch ist dein Retter!
Schnapp dir das offizielle 21 Tage Challenge Rezeptbuch und du bekommst 21 Tage voller Köstlichkeiten. Darin enthalten sind:

- Frühstücksideen
- Rind, Hähnchen und Fischrezepte
- Vegetarische Speisen
- Gesunde Beilagen
- Einfache und leckere Salate
- Unsere geheime „Challenge-approved“ Kokosnussaioli

Jetzt Rezeptbuch downloaden

DOWNLOADE HIER DEN KOMPLETTEN 21 TAGE CHALLENGE GUIDE





Zurück